Unsere Schule


Unsere integrative Realschule plus Idar-Oberstein orientiert sich an den Bedürfnissen und Interessen der Kinder und Jugendlichen, die in diesem Gebäude zur Schule gehen.

Seit 2015 ist unsere Schule Sprachförderzentrum für Schüler*innen ohne Deutschkenntnisse. Diese Kinder und Jugendliche werden bei uns in zwei Intensivkursen im Fach Deutsch als Zweitsprache unterrichtet.

Wir sehen Sprachen als Tor zur Welt. Deshalb ist für uns nicht nur die intensive Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund wichtig, sondern auch das Erlernen von Fremdsprachen, sowie der instinktive Umgang mit Fremdsprachen werden bei uns stark gefördert.
Aus diesem Grund sind wir seit dem Jahr 2018 bilinguale Schule. Unsere Schüler*innen haben die Möglichkeit ab Klasse 7 den bilingualen Geschichtsunterricht zu besuchen. Die Vorbereitung darauf startet bereits in Klasse 5 mit dem freiwilligen Angebot einer zusätzlichen Englischstunde pro Woche.
Außerdem haben unsere Schüler*innen die Möglichkeit an Vorbereitungskursen teilzunehmen, die sie auf Prüfungen für Sprachzertifikate in Englisch und Französisch vorbereiten.

mehr über uns erfahren

Unsere Schule


Unsere integrative Realschule plus Idar-Oberstein orientiert sich an den Bedürfnissen und Interessen der Kinder und Jugendlichen, die in diesem Gebäude zur Schule gehen.

Seit 2015 ist unsere Schule Sprachförderzentrum für Schüler*innen ohne Deutschkenntnisse. Diese Kinder und Jugendliche werden bei uns in zwei Intensivkursen im Fach Deutsch als Zweitsprache unterrichtet.

Wir sehen Sprachen als Tor zur Welt. Deshalb ist für uns nicht nur die intensive Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund wichtig, sondern auch das Erlernen von Fremdsprachen, sowie der instinktive Umgang mit Fremdsprachen werden bei uns stark gefördert.
Aus diesem Grund sind wir seit dem Jahr 2018 bilinguale Schule. Unsere Schüler*innen haben die Möglichkeit ab Klasse 7 den bilingualen Geschichtsunterricht zu besuchen. Die Vorbereitung darauf startet bereits in Klasse 5 mit dem freiwilligen Angebot einer zusätzlichen Englischstunde pro Woche.
Außerdem haben unsere Schüler*innen die Möglichkeit an Vorbereitungskursen teilzunehmen, die sie auf Prüfungen für Sprachzertifikate in Englisch und Französisch vorbereiten.

mehr über uns erfahren

Wir sind eine integrative Realschule plus

An unserer Schule starten wir in Klasse 5 mit der Orientierungsstufe. Wir sind eine integrative Realschule plus, bei uns bleiben die Kinder und Jugendliche auch nach der 6. Klassenstufe in ihrem Klassenverband.


An unserer Schule besuchen die Schüler*innen in der 7. Klasse in den Fächern Mathematik und Englisch unterschiedliche Kurse. In der 8. Klassenstufe kommt noch Deutsch hinzu. In allen anderen Fächern verbleiben die Schüler*innen in ihrem Klassenverband und wer- den gemeinsam unterrichtet. Dadurch bieten wir unseren Kindern und Jugendlichen Stabilität und ermöglichen das Lernen in einer ausgeglichenen sozialen Umgebung.
Die Kurse sind nach Leistung getrennt. Es gibt demnach Grundkurse und Erweiterungskurse. Muss man nach der Einteilung in Klasse 7 für immer in seinem Kurs bleiben? - Nein, natürlich nicht. Ein Wechsel in einen Grundkurs oder bei verbesserten Noten in den Erweiterungskurs, ist in den nächsten zwei Jahren noch möglich! Wir bieten unseren Schüler*innen also die Zeit, die sie brauchen. Es bleibt jedem Kind offen, welchen Schulabschluss es anstreben möchte. Eine Entscheidung für einen bestimmten Bildungsgang nach der 6. Klasse, wie es an anderen Schulen der Fall ist, ist nicht notwendig.
Für das 9. Schuljahr werden dann abschlussbezogene Klassen gebildet. Das heißt, diejenigen Schüler*innen, die die Berufsreife oder den Sekundarabschluss I anstreben, werden in getrennten Klassen unterrichtet. Bis dahin gibt es keine Versetzungen/Nichtversetzungen – außer nach Klasse 6 und nach Klasse 8. Möglich ist der Besuch einer 9. Klasse zum Erlangen
• des Qualifizierten Sekundarabschlusses I nach Klasse 10.
• der Berufsreife.
• der Berufsreife mit wöchentlichem Praxistag in einem Betrieb der eigenen Wahl.
• der Besonderen Berufsreife.
Unser Motto lautet: Fördern und Fordern statt aussortieren!
Über den Unterricht hinaus bieten wir deshalb in den Hauptfächern Förderangebote bei Lernproblemen an. An unserer Schule hat jeder die Chance auf einen möglichst hohen Bildungsabschluss.
An unserer Schule profitieren wir alle von einer Schülerschaft mit großer Vielfalt..


Wir sind eine integrative Realschule plus

An unserer Schule starten wir in Klasse 5 mit der Orientierungsstufe. Wir sind eine integrative Realschule plus, bei uns bleiben die Kinder und Jugendliche auch nach der 6. Klassenstufe in ihrem Klassenverband.


An unserer Schule besuchen die Schüler*innen in der 7. Klasse in den Fächern Mathematik und Englisch unterschiedliche Kurse. In der 8. Klassenstufe kommt noch Deutsch hinzu. In allen anderen Fächern verbleiben die Schüler*innen in ihrem Klassenverband und wer- den gemeinsam unterrichtet. Dadurch bieten wir unseren Kindern und Jugendlichen Stabilität und ermöglichen das Lernen in einer ausgeglichenen sozialen Umgebung.

weiterlesen


Wir sind eine Ganztagsschule

Von Montag bis Donnerstag können unsere Schüler*innen freiwillig an unserer Ganztagsbetreuung teilnehmen.
Der Nachmittag beginnt mit einer Mittagspause, in der die Kinder gemeinsam ein abwechslungsreiches Mittagessen in unserer Mensa essen. In dieser Zeit können die Schüler*innen außerdem an verschiedene Freizeitangeboten teilnehmen und unseren Jugendraum mit seinen vielfältigen Angeboten nutzen. Langweilig wird es hier nie!
Nach der Mittagspause finden abwechslungsreiche Projekte statt und die Schüler*innen machen in den Lernzeiten, die von unseren Lehrkräften betreut werden, ihre Hausaufgaben und bereiten sich auf den nächsten Unterrichtstag vor oder lernen für Klassenarbeiten und Überprüfungen.

Wir sind eine Schwerpunktschule

Wir sind eine Schule für alle Kinder und Jugendliche

Unsere Schule ist darauf ausgerichtet, jedes Kind und jeden Jugendlichen mit seinen Stärken und Schwächen anzunehmen. Wir holen jeden einzelnen auf seinem derzeitigen Lern- und Leistungsstand ab und bieten jedem individuell die besten Lern- und Übungsmöglichkeiten.
Mit unterschiedlichen Förderbedürfnissen hat unsere Schule mehrjährige Erfahrung und kann unsere Schüler*innen zu dem Schulabschluss hinführen, der ihrer Leistungen und Möglichkeiten entspricht. Dazu gehören Kinder und Jugendliche mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen, Hör- oder Sehstörungen, Spracherwerbsstörungen, Lernbeeinträchtigungen und Verhaltensauffälligkeiten.
Um einen sonderpädagogischen Förderbedarf festzustellen, bedarf es eines sonderpädagogi- schen Gutachtens. Die Schüler*innen werden dann gezielt unterstützt und erhalten nach ihrem individuell ausgerichteten Förderplan differenzierte Materialien.
Zusammen mit den Regelschülern lernen die Kinder und Jugendlichen mit sonderpädagogischem Bedarf im Klassenverband. In diesen Klassen arbeiten häufig Regel- und Förderlehrkräfte im Team zusammen, damit die Arbeit gut gelingen kann. Von dieser Lehrerdoppelbesetzung profitieren alle aus der Klasse: Bei Verständnisproblemen von Aufgaben können direkt persönliche Erklärungen oder Hilfestellungen erfolgen. Regelschullehrkräfte und Förderschullehrkräfte planen und unterrichten weitgehend gemeinsam. Je nach pädagogischer Notwendigkeit kön- nen für Schüler*innen mit sonderpädagogischem Bedarf auch Einzel- oder Kleingruppenför- derung erfolgen.
Eine Schwerpunktschule bietet Vorteile für alle Kinder, denn Lernstärken und Lernschwierig- keiten werden früh erkannt und die Schüler*innen werden entsprechend ihrer individuellen Voraussetzungen gefördert und gefordert.


Wir sind eine Schwerpunktschule

Wir sind eine Schule für alle Kinder und Jugendliche

Unsere Schule ist darauf ausgerichtet, jedes Kind und jeden Jugendlichen mit seinen Stärken und Schwächen anzunehmen. Wir holen jeden einzelnen auf seinem derzeitigen Lern- und Leistungsstand ab und bieten jedem individuell die besten Lern- und Übungsmöglichkeiten.

weiterlesen

Wir sind eine digitale Schule

Alle Schüler*innen lernen hier den technischen, sozialen, kulturellen, aber auch kritischen Umgang mit digitalen Medien.

Wir schaffen eine digitale Lehr-/ und Lernumgebung.
Unser Schulnetz basiert auf einer modernen IT-Infrastruktur. Wir verfügen über ein flächendeckendes und leistungsfähiges WLAN im gesamten Gebäude und z.T. auch auf dem Schulgelände. Intern sind unsere Server schon per Glasfaser verbunden, der Glasfaseranschluss nach außen befindet sich derzeit im Bau. Damit ist der Zugriff auf die personalisierten Accounts innerhalb der Schule mit jedem Gerät möglich.
Auf unsere Schulcloud kann die Schulgemeinschaft direkt aber auch von außerhalb mit allen Geräten zugreifen.
Auf jeder Etage stehen mehrere iPad-Koffer zur Verfügung, die individuell in den Klassen eingesetzt werden. In Pilot-Projekten erproben wir auch schon die Einführung eines "Bring Your Own Device". Modells.
Die Kommunikation zwischen Schulleitung, Lehrkräften, Schüler*innen sowie Eltern und Erziehungsberechtigten erfolgt digital, plattformunabhängig und DSGVO-konform. Bei uns sind derzeit Sdui, Moodle, Schulcampus und BigBlueButton im Einsatz. Mit diesen Diensten können wir alles abdecken: Vom einfachen Rundschreiben über persönliche Nachrichten bis hin zu digitalen Elternabenden per Videokonferenz.
Alle Klassenräume sind mit modernsten 86 Zoll SMART Displays ausgestattet, die problemlos per WLAN von den verschiedensten Geräten angesteuert werden können.
Auch in allen Fachräumen stehen interaktive Whiteboards zur Verfügung.
Alle haben so die Möglichkeit, Inhalte vom eigenen Gerät vorzuführen. Die Tafel ist somit nicht mehr nur ein Präsentationsmedium der Lehrkräfte, sondern auch der Schüler*innen.


Wir sind eine digitale Schule

Alle Schüler*innen lernen hier den technischen, sozialen, kulturellen, aber auch kritischen Umgang mit digitalen Medien.

Wir schaffen eine digitale Lehr-/ und Lernumgebung.
Unser Schulnetz basiert auf einer modernen IT-Infrastruktur. Wir verfügen über ein flächendeckendes und leistungsfähiges WLAN im gesamten Gebäude und z.T. auch auf dem Schulgelände. Intern sind unsere Server schon per Glasfaser verbunden, der Glasfaseranschluss nach außen befindet sich derzeit im Bau. Damit ist der Zugriff auf die personalisierten Accounts innerhalb der Schule mit jedem Gerät möglich.

weiterlesen

Förderangebote der Realschule plus Idar-Oberstein

Berufsorientierung

Die Realschule plus Idar-Oberstein bietet mit ihrer Berufswahlkoordinatorin, Frau Heike Kuhnen, ein umfangreiches Informationsprogramm für die Schülerinnen und Schüler:
An unserer Schule gibt es schon seit vielen Jahren die Berufseinstiegsbegleitung durch Herrn Dreßen und seit dem Schuljahr 2020/21 den Übergangscoach Herrn Baab-Sydow. Beide kümmern sich verstärkt um den Einstieg in das Berufsleben der Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen.
Außerdem hat Frau Bischoff, von der zuständigen Agentur für Arbeit, Sprechstunden an unserer Schule, in denen sich Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8, nach Voranmeldung beraten lassen können.
Die Schüler absolvieren in der 8. und 9. Klassenstufe ein zweiwöchiges Betriebspraktikum, um sich in dem von ihnen gewählten Berufsfeld zu orientieren und erste Einblicke in die Arbeitswelt zu erhalten.
In der 9. Klasse haben die Berufsreifeschüler die Möglichkeit die Praxistagklasse zu besuchen.

mehr erfahren